Wir sind Ihre Ansprechpartner, wenn es um Ihre wissenschaftliche Arbeit geht

Allgemeines

Im Zusammenhang mit anderen Prüfungsleistungen erhalten Studenten Ihren akademischen Magistergrad nach der erfolgreichen Begutachtung ihrer Magisterarbeit in Form eines Abschlusszeugnisses verliehen. Für das Schreiben der Magisterarbeit existieren an den einzelnen Hochschulen unterschiedliche Richtlinien. Wer den Magisterabschluss erhalten hat, hat bei einem guten bis sehr guten Notendurchschnitt die Berechtigung zur Promotion. Das Verfassen der Magisterarbeit muss auf einem hohen wissenschaftlichen Niveau ähnlich einer Masterarbeit oder Diplomarbeit erfolgen. Mit der Magisterarbeit weist der Studierende nach, dass er ein wissenschaftliches Forschungsthema aus seiner Disziplin in einer bestimmten Frist nach den jeweils üblichen fachlichen Kriterien und Methodik bearbeiten kann.

Die Themenfindung

Sie können sich ein geeignetes Thema für Ihre Arbeit aussuchen oder es selbst entwickeln. Gegebenenfalls schlägt Ihr Professor ein Thema vor. Denn: Der Professor ist als zuständiger Betreuer zur ausreichenden Begleitung während der Ausarbeitung Ihrer Magisterarbeit verpflichtet.

Sie reichen nach entsprechenden Vorarbeiten Ihr Forschungs-Exposé für die geplante Arbeit bei Ihrem betreuenden Professor ein. Es enthält Angaben zu

  • Forschungsthema
  • Forschungsfragen- und Ziele
  • Hypothesen zur Forschungsmethodik
  • grobe Gliederung
  • Überblick über die zugrunde gelegte Fachliteratur
  • Zeitplan
  • Hinweise für den geplanten Forschungsaufwand

Nach der Rückmeldung durch den betreuenden Professoren wird das Exposé weiter bearbeitet. In der Regel wird die Magisterarbeit dann beim Prüfungsamt angemeldet, wenn das Exposé fertig vorliegt.

Die ersten Schritte

Sie können mit dem Schreiben Ihrer Magisterarbeit beginnen, wenn Sie sich entsprechend Ihres Exposés ausreichend mit dem Thema und der Fragestellung beschäftigt und umfassend die Fachliteratur und Forschungserkenntnisse recherchiert und ausgewertet haben. Sinnvoll ist deshalb ein systematisches Suchen und Dokumentieren von geeigneter Forschungsliteratur bereits einige Zeit vor Erstellung des Exposés, die zu näheren Beurteilung herangezogen wird.

 

Der Aufbau der Magisterarbeit

Eine Magisterarbeit besteht immer aus

  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Schluss

In der Einleitung legen Sie das Thema und die Forschungsfragen etc., die bereits im Exposé erarbeitet wurden, dar. Im Einzelfall können Sie persönliche Motive für das Thema der Magisterarbeit benennen.

Erst im Hauptteil entwickeln und erörtern Sie entlang des Gliederungsentwurfs die entsprechenden Argumentationslinien und die einzelnen Aspekte des Forschungsthemas. Es bietet sich an, dass zu jedem Gliederungspunkt bzw. geplanten Kapitel bereits der Seitenumfang und die wesentlichen Inhalte stichpunktartig notiert werden, sodass die wesentlichen Gedanken schon feststehen.

Zentral gilt, dass Sie eine in sich konsistente und widerspruchsfreie Argumentationskette aufbauen, die durch gut belegte Literaturquellen und Fachmaterialien bzw. durch eine eigene empirische Untersuchung oder Experimente untermauert wird.

Worauf Sie achten sollten

Beim Verfassen der eigenen Magisterarbeit müssen Sie parallel zum Schreiben des Textes ständig auf ordnungsgemäße Zitation der benutzten Quellen achten. Auch muss das Literaturverzeichnis alle im Text benutzte Literatur enthalten. Dies gilt auch für Quellen aus dem Internet. Ebenfalls müssen Sie ein Abkürzungsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis erstellen.

Zu Beginn Ihrer Magisterarbeit verfassen Sie einen Rohtext, den Sie im Verlauf mehrmals überarbeiten und verfeinern können.

Während Sie im Hauptteil der Magisterarbeit die Argumentation breit darlegen, sollten Sie im Fazit oder Schlussteil die gewonnenen Erkenntnisse nicht einfach bloß zusammenfassen, sondern diese kritisch erörtern. Auch bietet sich hier ein Ausblick auf Forschungslücken und zukünftige Fragestellungen an. Die Abschlussphase bei der Magisterarbeit umfasst eine inhaltliche, stilistische und orthografische Feinüberprüfung. Nicht nur müssen die einzelnen Forschungsgedanken und -erkenntnisse zusammenpassen, auch der Schreibstil muss dem wissenschaftlichen Anspruch genügen. Die Erklärung am Ende einer Magisterarbeit dürfen Sie nicht vergessen, in der Sie als Autor der Magisterarbeit versichern, dass Sie die Arbeit eigenständig verfasst hat.

Wir haben Sie von unserem umfassenden Know-How überzeugt und nun wollen auch Sie akademische Unterstützung bei Ihrer Magisterarbeit? Kein Problem! Kontaktieren Sie uns, wir schicken Ihnen umgehend auf ein Sie abgeschnittenes Angebot zu.

 

Profilbild.png

Rufen Sie uns unverbindlich an. 
Tel. 040 32901 225

Anfrage

Bitte füllen Sie das Formular aus:

 

Zu Ihrer Person

* Sind Pflichtfelder!

Zu Ihrer Anfrage

Ihre Anfrage ist völlig unverbindlich.
Wir melden uns kurzfristig bei Ihnen.