Was ist eine Biografie?

JETZT ANFRAGEN

Der deutsche Begriff Biografie ist den altgriechischen Wörtern ‚bíos‘ (Leben) und ‚graphein‘ (schreiben) entlehnt. Tatsächlich stammen die ersten schriftlichen Biografien, die uns heute zugänglich sind, aus der griechischen Antike des 5. bis 4. Jahrhunderts vor unserer Zeitrechnung. Damals verfassten griechische Schriftsteller bereits Biografien berühmter Persönlichkeiten, z.B. über Heerführer, Könige oder Dichter. Manche Autoren beschrieben nicht nur eine, sondern zahlreiche Biografien unterschiedlicher Persönlichkeiten und fertigten die Geschichtsschreibung einer gesamten Epoche anhand ihrer zentralen Herrscher.

Im Gegensatz zu einer Autobiografie befasst sich eine Biografie nur mit dem Leben anderer Personen. Sie ist in vielen Fällen chronologisch aufgebaut, Ereignisse von Schwangerschaft/Geburt des Protagonisten werden fortlaufend bis zu dessen Tod beschrieben und gedeutet. Hierbei geht es nicht bloß um die Aneinanderreihung von Begebenheiten, sondern um Herstellen von Zusammenhängen des einzelnen Lebens mit dem jeweiligen historischen Kontext, mit anderen Personen oder Ereignissen. Eine Biografie überschreitet das Leben des Einzelnen, denn sie geht auch auf die Dinge und Ereignisse ein, die von außen auf die Hauptperson eingewirkt haben und ohne die ihr Leben nicht umfassend verstanden werden können.

Die Biografieforschung hat darüber hinaus Hinweise zu unterschiedlichen Biografieformen und -konzepten entwickelt, die ein versierter biografischer Autor selbstverständlich kennen muss. Auf jeden Fall ist eine Biografie das lebendige Gedächtnis zum Leben einer Person. In jeder Biografie ersteht die beschriebene Person wieder auf – je nach Perspektive mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen, Ecken und Kanten, Erfolgen und Misserfolgen. Eine gute Biografie versucht, dem einzelnen Menschen mit seinem Leben wohlwollend-kritisch gerecht zu werden. Vor allem will sie das Leben eines anderen Menschen würdigen und seine Handlungsweisen und Erfahrungen der Leserschaft überzeugend verständlich machen. Eine gut geschriebene Biografie kann zum Nachdenken über eigenes oder fremdes Leben anregen. Sie dient nicht einem platten Voyeurismus, sondern will Verständnis oder kritische Nachfragen erzeugen.

Anfrage

Bitte füllen Sie das Formular aus:

* Sind Pflichtfelder!

14 + 6 =